Petra Venker - Mobile Tierheilpraxis
Petra Venker - Mobile Tierheilpraxis
Akupunkt-Massage nach Penzel

Akupunkt-Massage nach Penzel am Pferd und Hund

Akupunkt-Massage nach Penzel

Die Akupunkt-Massage nach Penzel ist eine Therapie-/Massagetechnik, die - wie aus dem Namen ersichtlich - auf den Grundlagen der chinesischen Akupunktur beruht. Im Gegensatz zur Akupunktur werden bei der APM jedoch keine Nadelstichtechniken eingesetzt. Bei der APM werden die Meridiane, die einen Energiemangel aufweisen, in erster Linie mit einem Massagestäbchen sanft massiert. Zusätzlich können die Akupunkturpunkte - nachdem der Meridian therapiert wurde - mit Druck, Vibration, Farbe, Wärme etc. stimuliert werden.

Die APM wurde von Willy Penzel, einem deutschen Masseur, in den fünfziger Jahren begründet. Für ihn stand fest: "Krankheit ist eine Energieflussstörung".

Die Akupunktmassage nach Penzel zählt zu den ganzheitlichen pflegerischen Maßnahmen. Hierbei wird mit einfachen Streichungen im Verlauf der Meridiane eine Regulation des Energiekreislaufsystems bewirkt.

Das Energiekreislaufsystem ist allen Körper- und Organsystemen regulierend und kontrollierend übergeordnet. Somit können über die Behandlung der Energieleitbahnen funktionelle Störungen wie Muskel- u. Gelenkerkrankungen, Wirbelsäulenbeschwerden, Organirritationen aber auch Verhaltensstörungen und Rittigkeitsprobleme positiv beeinflusst werden. Zusätzlich werden die tatsächlichen Ursachen der Störungen im Energiekreislaufsystem des Tieres mitbehandelt.

Die Behandlung mit der Akupunktmassage nach Penzel ist für Ihr Tier niemals schmerzhaft. Sie werden es selbst erleben, wie ruhig und entspannt Ihr Tier steht und die sanfte Therapie genießt!

Die Akupunktmassage nach Penzel lässt sich auch sehr gut präventiv einsetzen und kann somit Krankheiten vorbeugen!

Was versteht man unter dem Begriff "Energie"?
Jeder Organismus bekommt mit der Zeugung seine persönliche Erbanlage und auch seine individuelle Lebensenergie mit auf den Weg. Diese Grundlebensenergie, auch Qi (Chi) genannt, reguliert und steuert alle Körperfunktionen. Sie ist für die Herztätigkeit genauso verantwortlich wie für die Muskel- und Gelenkfunktion, den Verdauungsapparat, die Wirbelsäule und die Psyche. Diese Grundlebensenergie zirkuliert auf exakt vorgegebenen Bahnen durch den Körper: Den Meridianen!

Gesundheit und Krankheit aus energetischer Sicht
Wenn die Lebensenergie gleichmäßig und harmonisch entlang der Meridiane zirkulieren kann, dann ist das Tier gesund, leistungsstark, arbeitswillig und frei von jeglichen Problemen. Wird der Energiefluss behindert, so entsteht - bildlich gesprochen - ein "Stau". Der Organismus baut vor der "Staustelle" eine Energiefülle auf. Die Energie, die sich vor der Blockade staut, fehlt an der anderen Stelle im Körper. Dort wird man einen Energiemangel feststellen. Jede Störung im Energiekreislaufsystem des Körpers, die über längere Zeit besteht, kann vielschichtige Mängel im Bewegungsapparat, Konditionsschwäche, psychische Veränderungen und auch Krankheiten verursachen.

Akupunkt-Massage nach Penzel

Akupunkt-Massage nach Penzel

Akupunkt-Massage nach Penzel

Energie Stern

Wie äußern sich Störungen im Energiekreislauf des Tieres?
Wir Menschen können unsere Unwohlsein und unsere Schmerzen meistens beschreiben und lokalisieren. Ein Tier, das aus seinem energetischen Gleichgewicht gebracht worden ist, kann diese veränderte Situation nur durch sein Verhalten ausdrücken.

Hier einige mögliche Ursachen für eine Energieflussstörung:

  • - Verletzungen
  • - Narben (Kastrationsnarben, Brandzeichen, usw.)
  • - Erkrankungen im Bewegungsapparat (z.B. Spat, Arthrosen, HD, Wirbelsäulen- u. Gelenkblockaden)
  • - Allgemein geschwächtes Immunsystem
  • - Hautprobleme (u.a. Ekzeme, Mauke, Pilzbefall)
  • - Atemwegsprobleme
  • - Bewegungsmangel
  • - Vereinsamung
  • - Seelische und körperliche Überforderung
  • - Veränderungen im Verhalten
  • - Unpassende Ausrüstung (Sattel, Zäumung)
  • - etc.

Auch punktuelles Schwitzen (hier speziell beim Pferd), ungleichmäßiger Haarwechsel und unterschiedliche Temperaturabstrahlungen können Hinweise auf energetische Störungen sein.

Häufig versucht das Tier sich selbst zu behandeln, indem es sich - falls möglich - an Akupunkturpunkten heftig scheuert. Frische Scheuerpunkte sind immer erste Anzeichen einer Energieflussstörung!

Schubertstr. 38 - 48282 Emsdetten - Tel. 02572/9467188 od. Mobil 0160/1869368 - eMail:THP-Venker@gmx.de